Fandom



Bürgermeisters Notiz ist eines der Dokumente aus Resident Evil 4. Man findet dieses Schreiben auf dem Bett in Mendez Haus in Kapitel 1-2.

In der Notiz erwähnt der Bürgermeister Bitores Mendez, dass er Befehle von dem Vorsitzenden der Sekte Los Illuminados, namens Lord Osmund Saddler, erhält. Er hofft auf dessen gutes Gespür, wenn er auch Zweifel zum ausdruck bringt den amerikanischen Regierungsagenten Leon Kennedy mit dem hiesigen Wissenschaftler Luis Sera zusammen zu lassen.





Wie von Lord Saddler verlangt, befindet sich der Amerikaner lebend in meiner Gewalt.
Ich weiß nichts über seine Beweggründe.
Ich glaube, ich würde die Beiden nicht zusammen einsperren.
Luis würde sicher keinem Fremden trauen, aber wenn sie doch zusammenarbeiten sollten, würde die Lage verzwickt.
Wenn eine dritte Partei involviert ist[1], wird sie sich solch eine Chance doch nicht entgehen lassen.
Vielleicht ist es eine List von Lord Saddler: Wir sollen verletzbar wirken, damit sich die Anderen sicher fühlen.
Falls allerdings schon ein Eindringling unter uns ist, sind unsere Pläne hin.[2]
Der Lord nimmt das Risiko in Kauf, wenn er dadurch die Verschwörung zerschlägt.
Die Entscheidung liegt bei ihm.
Wir müssen ihm vertrauen.


ReferenzenBearbeiten

  1. Seperate Ways - Ada Wong arbeitet im Auftrag der Organisation und Albert Wesker, um an die Probe des Las Plagas Parasiten zu kommen.
  2. Jack Krauser hat auf Weskers Befehl hin die Los Illuminados-Sekte bereits infiltriert. Er hat sich Saddlers Vertrauen erschlichen und hat ein Auge auf die Spionin Wong.


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.