Billy Coen ist ein ehemaliger US-Marine 2. Lieutenant, der nach seinem letzten Einsatz von seinen Kameraden beschuldigt wurde, ein schreckliches Massaker in einem Dorf verursacht zu haben, wobei dreiundzwanzig Zivilisten getötet wurden.[3] Billy wird vor ein Krieggericht gestellt und zum Tode verurteilt. Die Militärpolizei verlegt Billy schließlich nach Regathon, einer Militär-Basis in den Arklay Mountains.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Re0 billy.jpg

Mitte 1997 ist Billy Coen noch Second Lieutenant des US Marine Corp. Er, zusammen mit einem Team anderer Marines, wurde in ein feindliches Gebiet in Afrika geschickt, um dort ein Dorf anzugreifen, das als terroristisches Übungsgelände genutzt werden soll. Leider war es unmöglich für die Luftüberwachung, ein genaues Ziel auszumachen, weshalb das Team viele Meilen quer durch feindliches Terrain marschieren musste. Durch die Hitze und wiederholte Angriffe durch Feinde, war das Team am Ende auf vier Personen zusammengeschrumpft. Als sie endlich ankamen, erkannten sie, dass das Dorf nur voller unschuldiger Zivilisten waren.

Billys kommandierender Offizier befahl dennoch, die unschuldigen Dorfbewohner zusammenzutreiben und zu exekutieren. Um diese Gräueltat zu verschleiern, beschuldigte er Billy dessen und behauptete, dass: "Ein Marine geriet in Panik aufgrund der extremen Umstände und tötete die Zivilisten unabsichtlich!"[4] Nach der Rückkehr zu ihrer Basis, stellte der Basiskommandeur Billy vor ein Gericht und verurteilte ihn zum Tode. In einer Erinnerungssequenz in Resident Evil Zero sieht man, dass Billy keinen der Zivilisten getötet hatte, doch er bestätigt dies weder vor Rebecca, noch dementiert er es.

Arklay Mountains[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

"Listen, little girl, if you haven't noticed there's some pretty freaked out things on this train. And I, for one, wanna' get out of here. I don't think we stand a chance of doing it alone."


Billy zu Rebecca im Ecliptic Express

Billy und Rebecca nach dem ersten Aufeinandertreffen

Am 23. September 1998 wird Billy Coen von zwei Soldaten der Militärpolizei in einem Geländewagen zur Regathon Militärbasis gebracht, um das Urteil zu vollstrecken.[1] Auf dem Weg durch die Arklay Mountains wird das Fahrzeug von James Marcus von der Straße gedrängt und die zwei MPs, die Billy bewachten, werden von Cerberus angegriffen und tot gebissen.

Billy kann sich aus dem Wagen befreien und rennt um sein Leben.

Schließlich gelangt er in den gestrandeten Ecliptic Express, der auf den Schienen mitten im Wald steht. Dort sucht Billy Schutz vor den Bestien und gerät in den nächsten Alptraum, denn er kann den Zug nicht mehr verlassen. Zu allem Überfluss trifft er im Zug auf eine Polizisten, ein Mitglied einer Spezialeinheit aus der nahe gelegenen Stadt Raccoon City: Rebecca Chambers. Obwohl Rebecca ihn zunächst eher verhaften oder erschießen will, da sie und der Rest der S.T.A.R.S. wohl glauben, er sei ein Massenmörder, rauft er sich dennoch mit ihr zusammen, denn er weiß sehr wohl, dass jemand mit einer Waffe an seiner Seite mehr bewirkt, als wenn er versucht, es alleine aus dem Zug zu schaffen.

Billy und Rebecca werden ein Team. Sie stellen sich Zombies, wilden Hunden, infizierten Egeln und vielerlei anderen Monstern, die offenbar alle von der hiesigen Umbrella Corporation erschaffen worden waren. Zumindest kommen sie allmählich hinter die Machenschaften dieser Firma. Doch noch sind sie nicht aus dem Schneider.

Der Zug setzt sich plötzlich in Bewegung und die beiden müssen wieder all ihre Fähigkeiten einsetzen, um den Zug abzubremsen, der unkontrolliert durch die nächtlichen Berge fährt. Dennoch entgleist der Zug und kracht in den Kellerbereich des Umbrella-Ausbildungszentrums. Wie durch ein Wunder überleben Billy und Rebecca den Unfall praktisch unverletzt. Im Hauptgebäude decken sie das Geheimnis dieser Anlage auf und lüften die furchtbaren Praktiken eines gewissen Dr. James Marcus auf, der sich ihnen wider aller Erwartungen plötzlich in den Weg stellt und sie um jeden Preis töten will, da er wohl glaubt, dass Billy und Rebecca für Umbrella arbeiten.

Nichts ahnend, dass sie von Umbrella bzw. von zwei Mitarbeiter der Corporation beobachtet werden, die eigentlich planten, das Ausbildungszentrum wieder zu eröffnen, welche sind: William Birkin und Albert Wesker. Da diesen klar ist, dass aufgrund des unvermittelten Auftauchens des seit 1988 verstorbenen ehemaligen Virologen Dr. Marcus, keine Chance besteht, das Zentrum noch zu retten (Marcus hat das Zentrum mit dem T-Virus kontaminiert, um sich wegen seiner Ermordung an Umbrella zu rächen), beschließen sie, die Anlage in die Luft zu jagen.

Billy und Rebecca verabschieden sich

Während Albert Wesker das Gebäude verlässt, um seinen eigenen Plänen nachzugehen, aktiviert Birkin die Selbstzerstörung und verlässt dann ebenfalls das Gelände. Zu diesem Zeitpunkt haben es Billy und Rebecca in die Umbrella-Aufbereitungsanlage geschafft und den mutierten James Marcus-Klon besiegt. Doch weit gefehlt. Während der Alarm der Selbstzerstörung schrillt, nimmt das Monster erneut die Verfolgung der beiden Flüchtenden auf, die mit einem Lift an die Oberfläche fahren. Der Ausgang ist nahe. Billy und Rebecca geben aber nicht auf und mit gemeinsamen Kräften schaffen sie es Marcus' endlich zu vernichten und in letzter Minute zu entkommen, bevor das gesamte Areal in Rauch und Flammen aufgeht.

Auf einer Anhöhe verabschieden sich beide voneinander und gehen getrennte Wege. Rebecca nimmt Billy die Hundemarken ab. Sie wird später in einem Bericht erwähnen, dass Billy Coen getötet wurde.

Deck Building Game[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Billycarddbg.jpg

Billy Coen ist eine von zehn neuen Charakterkarten des erweiterten Resident Evil DBG Spiel "Alliance". Er hat eine Gesundheit von 80. Billys Level 1 Effekt erlaubt es ihm, einmal "Munition x10" zu gewinnen und gibt einen zusätzlichen Kauf. Sein Level 2 Effekt erlaubt es ihm, eine Karte aus seinem Ablage Stapel wieder in die Hand aufzunehmen, aber nur, wenn er 10 oder mehr Karten in diesem Stapel hat. Das ist allerdings interessant genug, da Billys Fähigkeiten mit Rebeccas Hand in Hand gehen während des Spielverlaufs (natürlich müssen beide im Partner-Modus sein). Die "Munition x10" Karte, welche Billy gewinnt, kann leicht von Rebecca weggeworfen werden, was allerdings weniger nutzvoll ist. Ihre Fähigkeiten Karten aus dem Ablagestapel zu nehmen, kann man gut miteinander kombinieren. Wenn der Spieler es will, kann er so sein oder ihr Inventar auf das Wesentliche trimmen. Natürlich könnte dies von Seiten der Designer Absicht gewesen sein, da Billy und Rebecca die Hauptprotagonisten von Resident Evil Zero waren. Billys Pose stammt von Resident Evil: The Umbrella Chronicles.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Als das gepanzerte Fahrzeug der Militärpolizei verunglückt, weil es von einem Pack Cerberi angegriffen wird, schafft es Billy, ein Schloss seiner Handschellen zu öffnen. Die Handschellen hängen während des gesamten Spiels von seinem Handgelenk. Erst am Ende öffnet Rebecca das letzte Schloss mit einem Ersatzschlüssel.
  • Billy ist der einzige männliche spielbare Charakter der nichts vom Hauptantagonisten Albert Wesker weiß.
  • Billy ist der einzige spielbare Charakter der Serie, der nicht in der Lage ist, Kräuer zu mischen.
  • Billy hat zwei unterschiedliche Körpergrößen. Im Spiel wird er mit 175 cm angegeben, wohingegen er auf der japanischen Website von Zero als 181 cm gelistet wird. Sein Gewicht bleibt jedoch immer gleich. Den Unterschied kann man auf einem screenshot des Spiels sehen. Es zeigt seinen Ausweis, hier ist er 175cm groß.
  • Billy benutzt nur ein einziges Mal eine "Obszönität" im Spiel Zero, was da wäre "Shit!", als die Queen Leech ihnen folgt, als sie mit dem Lift an die Oberfläche fliehen.
  • Billys Tattoo ist einer von drei Hinweisen auf einen Song der Band Queen: "Mother Love" ist der Name dieses Queen Songs, dasselbe gilt für "Made in Heaven" (von Claires Jacke in Resident Evil 2, sowie dasselbe von Chris' alternativen Kostüm) sowie der Song "Let me Live" (von Claires Jack in Resident Evil Code: Veronica.
  • In der Nintendo 64 Version von Resident Evil 2 kann man eine Akte mit dem Namen "Rebeccas Bericht" finden. In diesem Beschreibt Rebecca detailliert das Auffinden von Billys Leiche in dem verunglückten MP-Fahrzeug am Anfang von Zero (obwohl dessen Nachname "Koen" falsch geschrieben wurde). Außerdem gibt der Bericht an, dass das Bravo-Team gezwungen war, dessen Körper dort zurückzulassen, als sie abgegriffen wurden. Dies sollte schon einmal eine Ankündigung sein für das neue Spiel "Zero" auf N64. Doch die Entwicklung des Spiels wurde verschoben und erst später für den GameCube wieder aufgenommen.
  • Während der New York City Comic-Con 2011 beantwortete ein Vertreter von Capcom die Frage nach Billy wie folgt: "Billy ist immer noch Teil des Resident Evil Universums. Wir haben Pläne, aber nichts Konkretes. So können wir weder bestätigen, noch dementieren, ob Billy wieder zurückkehren wird, da alles möglich ist.

Referenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 The Umbrella Chronicles Akten: Gerichtsbeschluss zur Überführung
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 Capcom
  3. Resident Evil Zero Billy berichtet Rebecca die Wahrheit über den Einsatz.
  4. The Umbrella Chronicles Akten: Notizen zu Billys Vergangenheit
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.