FANDOM


Ethan Winters ist die Hauptfigur in dem Capcom Survival-Horror Videospiel Resident Evil 7: Biohazard. Ethan ist der erste, in der Ego Perspektive gesteuerte Resident Evil Protagonist.

BiographieBearbeiten

Früheres Leben Bearbeiten

Ethan Winters heiratete 2011 seine Frau Mia Winters. Er arbeitete als Systemingenieur, derweil seine Frau Mia insgeheim als Special Agent tätig war. Während einer der Missionen von Mia im Jahr 2014, erhielt Ethan eine Videobotschaft von ihr, in der er darüber informiert wurde, dass sie bald nach Hause kommen würde. Dann schickte sie eine weitere Nachricht, in der sie sich entschuldigt, dass sie ihn wegen ihres Jobs belogen hat. Außerdem fügt sie an, dass er sich nicht auf die Suche nach ihr begeben soll. Nach dieser Nachricht wurde sie in den nächsten drei Jahren nie mehr gesehen oder gehört. Ethan glaubte, dass sie tot sei.

2017 erhält Ethan eine schockierende E-Mail. Die Dame in dem angehängten Video behauptet seine tot geglaubte Ehefrau Mia zu sein. Ethan macht sich auf den Weg nach Dulvey, Luisiana, um Mia zu finden. Die Suche verschlägt ihn in das verwahrloste Anwesen der Baker Familie.

Das Gästehaus Bearbeiten

Resident-Evil-7-9

Da Ethan das Haupthaus nicht erreichen kann, nimmt er einen Umweg, der ihn zum verlassenen Gästehaus führt. Dieses findet er in einem katastrophalen Zustand vor. Als er weiter in das Haus vordringt, findet er ein Videotape, auf dem die Ermordung von drei anderen Personen zu sehen ist, die vor einer Weile das Haus betraten. Dank des Tapes, findet Ethan eine versteckte Kellertür, durch die er schließlich zu Mia gelangt. Da sie sich in einer Art Verließ befindet, befreit er sie zuerst und konfrontiert Mia mit der E-Mail - sie behauptet jedoch, dass sie sie nicht gesendet habe. Da sie so schnell wie möglich entkommen wollen, führt Mia Ethan durch den Keller, bis beide an einer Sackgasse landen. Da Mia relativ erschöpft scheint, lässt Ethan sie sich auf einem nahe gelegenen Sofa ausruhen, während er sich nach einem alternativen Ausgang umsieht. Aber als er ihr den Rücken zudreht, stürmt der Familienvater Jack Baker durch die Wand und entführt Mia.

Ethan folgt den beiden durch die aufgebrochene Wand, bis er eine Treppe findet, die wieder hinauf führt. Jetzt befindet er sich wieder im Erdgeschoss des Gasthauses, in dem er sich zuerst umsieht, bis er ein seltsames Klopfgeräusch bei der Kellertür vernimmt. Als er dieses untersuchen will, entdeckt er Mia, die ihn nun mit einem Messer attackiert, welches sie ihm durch die linke Hand stößt. Ethan gelingt es, Mia zu entwaffnen, woraufhin sie ihren Kopf gegen eine Wand schlägt und das Bewusstsein verliert. Er hat jedoch kaum eine Chance, sich zu erholen, weil Mia sich sofort wieder aufrichtet und ihn durch eine Wand in einen anderen Raum wirft. Dort findet er eine Axt, mit der er Mia nach einem kurzem Kampf anscheinend tötet. Als er nun niedergeschlagen das Haus verlassen will, klingelt das Telefon im Flur des Hauses.

WGc4e6CT64JAGMvXbjVUsA

Ethan beschließt, den Anruf anzunehmen, wobei sich am anderen Ende eine mysteriöse Frau namens Zoe vorstellt, die ihm empfiehlt, durch den Ausgang auf dem Dachboden zu fliehen. Da der Ausgang allerdings noch nicht geöffnet ist, sucht Ethan nach einer fehlenden Sicherung, um diese im Schaltkasten anzubringen und den Dachboden wieder unter Strom zu setzen. Dabei stellt er fest, dass die Leiche seiner Frau verschwunden ist. Als Ethan die Sicherung angebracht hat und wieder zum Dachboden geht, erscheint Mia aus einem Nebenzimmer und nagelt seine Hand mit Hilfe eines Schraubenziehers an die Wand. Mia verschwindet kurz und erscheint wieder mit einer Kettensäge, mit der sie Ethan, bei seinem Versuch sich zu verteidigen, die linke Hand abschneidet. Trotz seiner schrecklichen Verletzung, schleppt sich Ethan bis zum Dachboden und schafft es fast bis zum Ausgang, bevor er wieder Mia und ihrer Kettensäge begegnet. Er besiegt Sie erfolgreich im Kampf, wird aber von Jack niedergeschlagen und zusammen mit Mia ins Haupthaus verschleppt.

Flucht aus dem Haupthaus Bearbeiten

Die-bakers-laden-zum-familienfest-resident-evil-7

Im bewusstlosen Zustand befestigt Zoe Ethans Hand wieder an seinen Körper, legt ihm zusätzlich den sogenannten Genom-Kodex an sein Handgelenk und sagt ihm, dass er "nicht sterben darf, weil er Arbeit zu erledigen" habe. Als Ethan endlich erwacht, findet er sich an einem Esstisch mit der Familie wieder. Jack, seine Frau Marguerite, Sohn Lucas und eine namenlose, stille, ältere Frau, genießen ein Festessen von menschlichen Organen. Da Ethan sich weigert, an dem Festessen teilzunehmen und die ihm verabreichten Innereien wieder ausspuckt, wird Marguerite wütend und stürmt aus dem Raum. Als Vergeltung nimmt Jack ein Messer und beginnt in Ethans Gesicht zu schneiden, wobei er, zu Ethans Glück, von der Ankunft des stellvertretenden Sheriffs David Anderson unterbrochen wird.

Während Jack und Lucas sich mit dem Polizist beschäftigten, entkommt Ethan seinen Fesseln und versucht, einen Weg aus dem Haus zu finden. Da Ethan recht schnell Jack in die Arme läuft, muss er durch eine Falltür im Hinterzimmer fliehen. Dies führt ihn in die Waschküche, wo Zoe ihn erneut per Telefon kontaktiert und ihn darüber informiert, dass ein Weg durch die Haupthalle aus dem Haus führt. Nachdem Ethan die Gegend noch etwas genauer untersucht hat, fällt er von außen dem Polizist Anderson auf, der daraufhin an das Fenster klopft. Ethan bittet den Officer, ihm zu helfen aus dem Haus zu fliehen. Stattdessen aber behandelt Anderson Ethan als möglichen Verdächtigen und weist ihn an, sich in der Garage zum Verhör zu treffen. Ethan stimmt zu, bittet dann aber Anderson um seine Waffe und argumentiert, dass er sie bräuchte, um sich gegen die Bakers zu verteidigen. Obwohl Anderson sich weigert, gibt er Ethan widerwillig sein Taschenmesser.

Nachdem sich die beiden schließlich treffen, verlangt Anderson Antworten von Ethan. Bevor Ethan ihn allerdings warnen kann, wird der Polizist hinterrücks von Jack brutal mit einer Schaufel ermordet. Ethan hebt die Pistole des toten Polizisten auf und besiegt Jack schließlich mit Hilfe des in der Garage stehenden Autos. Das Auto geht daraufhin in Flammen auf und verbrennt Jack bei lebendigem Leib. Als Ethan über eine Leiter entkommen will, ergreift Jack ihn ein letztes Mal, hält sich Ethans Pistole in den Mund und drückt mit freudigen Worten den Abzug.

Da Ethan glaubt, Jack sei tot, betritt er die Haupthalle des Hauses. Dort erhält er einen weiteren Anruf von Zoe, die ihm mitteilt, dass sie selber Teil der Baker Familie, allerdings auch auf der Flucht ist. Zoe sagt Ethan, dass er schnellstmöglich aus dem Haus entkommen muss, wofür er allerdings gewisse Hundeköpfe benötigt, die auf der Eingangstür

Molded

abgebildet sind. Auf seiner Suche nach den Hundeköpfen wird er jedoch wieder von Jack verfolgt, dessen Infektion ihn daran hindert zu sterben. Die weitere Suche führt ihn in den Keller, wo er zum ersten Mal auf die sogenannten Molded (Schwarze Gestalten mit Zähnen, die bei Augenkontakt sofort angreifen) trifft, und gelangt schließlich in den Sezierraum, wo einer der Hundeköpfe auf einem Regal liegt. Jack packt ihn jedoch von der anderen Seite zuerst und befestigt ihn als Köder an einem Haken im Salon. Als Ethan den Hundekopf an sich nimmt, tritt Jack ihn in den Bereich unter der Befestigung, woraufhin ein weiterer Kampf zwischen den Beiden entsteht. Während Jack sich so etwas ähnliches wie eine Gartenschere schnappt, gelangt Ethan an eine Kettensäge. Mit der Kettensäge kann Ethan ihn augenscheinlich endgültig besiegen und den Parasiten in ihm zerstören.

Erschaffen eines Serums Bearbeiten

Nachdem Ethan alle Hundeköpfe erworben und aus dem Haupthaus geflohen ist, gelangt er zu Zoes Wohnwagen, wo sie ihn erneut kontaktiert. Beeindruckt von seinen bisherigen Fortschritten, erklärt Zoe ihm ihre schlimme Situation - ihre gesamte Familie, einschließlich sie und Mia, ist "verseucht" und braucht eine Art Serum, um sich selbst zu heilen. In dem Glauben, dass ihre Mutter Margeurite Bestandteile des Serums im Alten Haus versteckt haben könnte, weist Zoe Ethan an, die Suche dort zu beginnen.

Bei der Untersuchung der Gegend entdeckt Ethan Mia auf der anderen Seite eines Maschendrahtzauns. Dort versucht er Informationen von ihr zu bekommen, ehe Lucas erscheint und Mia erneut verschleppt.

Im alten Haus wird Ethan von merkwürdigen Insekten, welche von Marguerite kontrolliert werden, attackiert und gestochen. Als er den Zugangsschlüssel bekommt und in den zweiten Stock geht, wird er von Marguerite überfallen, welche ihn eine Treppe hinunter wirft. Die Auswirkungen seines Sturzes führen dazu, dass der Holzboden unter Ethan bricht und er in ein Loch im Boden stürzt. Dort ist er Marguerite und ihren mutierten Käfer solange ausgeliefert, bis er sie mehrfach mit seiner Waffe verwundet und diese selber in die Grube fällt. Dadurch kann Ethan entkommen.

Im zweiten Stock entdeckt Ethan die mumifizierte Leiche eines "D-Serie" -Kindes, die Grundlage des Serums. Er kann jedoch den Bereich, in dem sich der Arm der D-Serie befindet, nicht betreten, da er nur mit der Laterne von Marguerite zugänglich ist. Ethan kehrt in die Grube zurück, in der er gegen Marguerite kämpfte, wo er erkennt, dass sie mit der Laterne durch einen verborgenen Tunnel geflüchtet ist. Ethan folgt dem Tunnel und erreicht ein altes Gewächshaus, in dem er mit einer grotesken, mutierten Marguerite konfrontiert ist. In einem langen Kampf besiegt er auch sie, wodurch sie verkalkt und zerbröckelt. Dadurch gelangt Ethan an die Laterne, mit welcher er den D-Serie Arm in seinen Besitz bringen kann.

Nachdem er zugestimmt hat, Zoe in ihrem Wohnwagen zu treffen, wird Ethan in diesem stattdessen von Lucas kontaktiert, der Zoe in seine Gewalt gebracht hat. Er sagt Ethan, dass der Kopf der D-Serie zurückgewonnen werden kann, wenn er sich bereit erklärt, an einer "Aktivität" teilzunehmen. Außerdem solle Ethan in den Kühlschrank schauen, in dem sich Andersons jetzt enthaupteter und teilweise mutierter Kopf befindet, mit dem Hinweis: "Das Schwein erwartet dich im Sezierraum, Schlampe". Ethan geht zurück in den Sezierraum im Untergeschoss des Haupthauses und findet die Leiche des geköpften Andersons mit einem Schild mit der Aufschrift "Beweise, dass du ein richtiger Mann bist, und stecke deine Hand in den Hals dieses Schweins!". Er tut es widerwillig und erhält den Schlüssel, um an die Zugangskarten zu kommen. Nachdem es ihm gelungen ist, beide Schlüsselkarten in seinen Besitz zu bringen, kann Ethan endlich die Scheune betreten.

Dort angekommen, setzt sich Ethan vor einen Fernseher und wird von Lucas begrüßt, der den D-Serie Kopf in seinem Besitz hat. Als Ethan weiter in den Stall hinein tritt, ist er von mehreren Fallen umgeben. Nachdem Ethan diesen gekonnt entkommen ist, wird er von Lucas in ein Rätselzimmer geführt, wo er das Spiel "Happy Birthday" spielen muss. Da Ethan jedoch zuvor eine Aufzeichnung des Geschehens gesehen hat, kann er das Spiel überlisten und lebendig entkommen, woraufhin sich Lucas zurückzieht. Dieser lässt den Kopf der D-Serie zurück, wodurch das Herstellen eines Serums möglich ist.

Als Ethan im Boothaus ankommt, findet er Mia und Zoe gefesselt vor, woraufhin er beide Frauen befreit und Zoe die Zutaten für das Serum überreicht. Als Ethan jedoch die beiden, von Zoe hergestellten, Serumsproben an sich nimmt, zerstört ein stark mutiertes Wesen das Gebäude, ergreift ihn und zwingt ihn zu einem Kampf über zwei Ebenen. Dabei erkennt Ethan, dass es erneut Jack ist, der auch beim letzten Kampf zwischen den beiden nicht gestorben ist. Auch im dritten Anlauf kann Ethan Jack bezwingen und injiziert ihm eine Serumsprobe, woraufhin er, wie seine Frau, verkalkt. Die drei Überlebenden treffen sich anschließend bei einem Boot, mit dem sie nun endgültig entkommen wollen. Da allerdings nur noch ein Serum übrig ist, muss Ethan eine schwere Entscheidung zwischen den beiden treffen, die dem Spieler überlassen wird. In diesem Ende entscheidet er sich, das Serum Mia zu geben.

Dem Albtraum entkommen Bearbeiten

Obwohl Ethan Zoe versichert, dass er ihr Hilfe schickt, weist Zoe die beiden tief verletzt an, das Anwesen mit dem Boot zu verlassen. Als die beiden ihr Boot durch den Bayou treiben lassen, stolpern Ethan und Mia über die Trümmer des Tankers Annabelle. Um sicherzustellen, dass die beiden das Anwesen nicht verlassen, kentert das kleine Mädchen Eveline kurzerhand das Boot. Als Mia erwacht und verzweifelt nach Ethan sucht, findet sie ihn bewusstlos auf dem Boden. Als sie ihm aufhelfen will, wird Ethan von dem Molded Schleim verschleppt.

Während Ethan eingeschlossen ist, hat er eine Vision, in der er mit dem ruhigen, gesunden Jack Baker sprich, der neben seiner Tochter Zoe sitzt. Jack erklärt Ethan, dass keines der Familienmitglieder wirklich psychotische Killer waren, vielmehr hat die Biowaffe Eveline die Kontrolle über ihren Verstand übernommen und sie zu Monstern mutiert. Jack bittet Ethan, Eveline endgültig zu besiegen und seine Familie von ihr zu befreien.

Mia rettet Ethan schließlich aus seiner Gefangenschaft, reicht ihm schnell eine Gewebeprobe von Eveline und schließt sich selber ein. Sie sagt Ethan, er solle Eveline mit Hilfe der Gewebeproben zerstören, woraufhin Ethan widerwillig das Schiff verlässt.

Er macht sich auf den Weg zur Abercrombie Salt Mine, wo er Zeuge der Ankunft der Blue Umbrella-Streitkräfte wird und schließlich ein Labor mit der nötigen Ausrüstung entdeckt. Dort kann er das E-Necrotoxin herzustellen, das erforderlich ist, um Eveline zu töten. Er kämpft sich durch die Mine, bis er einen Aufgang findet, welcher ihn wieder in das Gasthaus der Bakers führt. Dort erleidet er Rückblenden von den Dingen, die dort zwischen ihm und Mia stattgefunden haben. Ethan konfrontiert schließlich Eveline und injiziert ihr das E-Necrotoxin, woraufhin sie ihre wahre Gestalt, als die Großmutter der Baker Familie, enthüllt. Als die heruntergekommene Frau in Tränen zusammenbricht, zerfällt ihr Körper innerhalb von Sekunden. Für einen Moment scheint es, als hätte Ethan sie ausgeschaltet, bis sie als riesiges Ungetüm aufersteht.

Ethan muss ein letztes Mal um sein Leben kämpfen, wobei sich herausstellt, dass seine Waffen gegen sie nutzlos sind. Plötzlich lässt ein Hubschrauber des Blue Umbrella eine Kiste fallen, die den mit RAMRODs beladenen Albert-01 enthält. Sie fordern Ethan über den Kodex auf, diesen zu nutzen. Dadurch vernichtet er Eveline restlos. Die Umbrella-Einheiten beginnen daraufhin, die Gegend abzusichern. Einer der Soldaten entfernt seinen Helm und stellt sich als Redfield vor, bevor er Ethan aufhilft und ihn in den Hubschrauber bugsiert. In diesem befindet sich auch Mia, welche gesund und lebendig ist. Mit dem Hubschrauber entkommen sie dem Albtraum und sehen nicht mehr zurück.

Alternatives Ende Bearbeiten

Sollte man sich mit dem Serum nicht für Mia, sondern für Zoe entscheiden, erfährt man das schlechte Ende des Spiels. Kaum ist Ethan mit Zoe im Boot aufgebrochen, tötet Eveline sie aus purer Bosheit. Der weitere Spielverlauf bleibt dann gleich, allerdings kann Mia ohne das Serum nicht gegen Eveline standhalten und wird von ihr in ein Monster verwandelt, welches anschließend von Ethan getötet wird. Nach den Geschehnissen steigt Ethan allein in den Hubschrauber. Alles was ihm bleibt, ist das Video von Mia und die traurige Gewissheit, dass er versagt hat.

GameplayBearbeiten

Im Gegensatz zu früheren Hauptfiguren aus der Resident Evil Reihe, verfügt Ethan über keine herausragende Kampferfahrung. Trotz dessen zeigt er sowohl großes Durchhaltevermögen, als auch Talent im Umgang mit Schusswaffen. Er kann wie in den Vorgängern auf Pistolen, Schrotflinten, Flammenwerfern und Granatwerfern zurückgreifen. Das Geschehen findet in der First-Person Ansicht statt.

Persönlichkeit Bearbeiten

Im Gegensatz zu den meisten anderen Protagonisten der Resident Evil-Serie, ist Ethan ein durchaus durchschnittlicher, wenn auch sehr eigensinniger und entschlossener Mann, der trotz sehr beunruhigender Anblicke und Vorkommnisse bereit ist, seine Frau zu suchen und aus den Fängen der Bakers zu befreien. Er wirkt unter anderem von den meisten Vorfällen im Spiel unbeeindruckt und scheint seine Gefühle sehr gut beherrschen zu können. Außerdem ist er trotz schwerster Verletzungen in der Lage, weiterzumachen. Dies suggeriert eine äußerst hohe Schmerztoleranz und große Willenskraft.

Ethan begegnet seinen Verbündeten gegenüber respektvoll und höflich. Außerdem zeigt er sich durchaus Sarkastisch im Bezug auf seine schwierige Lage.

Trivia Bearbeiten

  • Ethan ist der erste Hauptcharakter in der Resident Evil Reihe, der in der First-Person Ansicht gespielt wird
  • Er ist der erste Hauptcharakter, der über keinerlei Kampferfahrung verfügt
  • Er ist neben Jill Valentine und Chris Redfield der dritte Charakter, der sich durch ein Herrenhaus schlagen muss
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.