Fandom


George Hamilton war einer der führenden Chirurgen des Raccoon General Hospital.[1] Er war nicht der Typ Mensch, der gerne das Sagen hatte. Dennoch besaß er eine gewisse Gabe das Vertrauen anderen Menschen sehr schnell zu gewinnen.


BiografieBearbeiten

Bis September 1998 war George noch verheiratet gewesen, doch zur Mitte des Monats zerbrach seine Ehe und auch seine Verbindung zur Familie, aufgrund der langen, anstrengenden Stunden im Krankenhaus, wo er den Zustrom von Patienten miterlebte, die mit einer seltsamen Krankheit die Klinik aufsuchten.[2]

George ist einer der acht Überlebenden, die die schrecklichen Vorgänge während des Virusausbruchs in Raccoon City überlebten. Sein Charakter wird durch das The Hive Szenario und das Decisions Szenario bekannt. In diesem suchen George und die Gruppe Überlebender Zuflucht im Raccoon General Hospital Zuflucht vor den Zombies und Hunden auf der Straße. Begegnen dort aber einem Leech-Zombie und treffen auf Dr. Harsh. Bevor der Egel-Mann sie angreifen kann, entkommen George und die Anderen durch die Kanalisation, wo sie am Ende dennoch gezwungen sind gegen einen Riesenegel zu kämpfen, bevor sie aus der Stadt fliehen können.

Im Decisions-Szenario befindet sich George zunächst in der Tiefgarage des Raccoon Police Department mit ein paar anderen nicht infizierten Zivilisten. Dort findet er einen Brief von seinem Freund Peter Jenkins an der Wand festgepint. Im Brief wird George aufgefordert zur Raccoon Universität zu gehen. Als er und die Überlebenden die Üniversität erreichen findet George jedoch seinen Freund erschossen vor und wird Zeuge wie ein Team des Umbrella Biohazard Countermeasure Service von einem freigelassenen Tyrant, namenes Thanatos ausgelöscht wird. Der Thanatos jagt die Überlebenden durch das Gebäude. Dabei treffen sie auf einen der Forscher, Greg Mueller, der auch für die Freilassung des Tyrant verantwortlich war. Dieser berichtet George seine Geschichte, bevor er von dem UBCS-Operativen Nicholai Zinoviev erschossen wird. Zinoviev verteilt danach Bomben im Universitätsgebäude, um dieses zu sprengen. Sie können entkommen, bevor das Gebäude zerstört wird. Thanatos hingegen überlebt die Explosion und mutiert dadurch zu einer stärkeren Form. Als ein Rettungshelikopter landet, ist George gezwungen den Thanatos aufzuhalten, indem er ihm eine Dosis eines Antivirus injiziert (er schießt auf den Tyrant die Dosis ab).

Nach dem Raccoon City Vorfall sieht man George wegfliegen. Er ist über einen Labtop gebeugt und tippt etwas. Er sagt, dass er alles daransetzten wird, mit Hilfe des Universitäts-Labor, das Visrus zu stoppen. Später sieht man ihn auf einem Flughafen und er sagt "Ich werde sehr beschäftigt sein." Es ist anzunehmen, dass er nach dem Impfstoff suchen wird.


Beschreibung und CharaktereigenschaftenBearbeiten

ReferenzenBearbeiten

  1. "BIOHAZARD OUTBREAK バイオハザード アウトブレイク" (in Japanese). Capcom. http://www.capcom.co.jp/biohazardoutbreak/file1/file01.html. Retrieved 2012-08-22. 
  2. Resident Evil 3: Nemesis, Tagebuch des Direktors
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.