FANDOM



Lepotitsa ist eine B.O.W., welche in Tall Oaks während des Bioterror Vorfalls zum ersten Mal erscheint. Leon und Helena begegnen diesem Geschöpf das erste Mal in der Tall Oaks Kathedrale, wie es den C-Virus freisetzt. Ein anderes begegnet ihnen im Flugzeug nach Lanshiang. Der Name Lepotitsa kommt von dem serbisch-kroatischen Wort "Lepotica" (mit "C" geschrieben) und bedeutet eigentlich "schöne Frau".


BiologieBearbeiten

Die Kreatur ist größer als ein erwachsener Mann mit einer blassen gelb-grünen Haut. Die Arme sind knöchern, mit langen Klauen. Die Beine eher kurz und der Gang watschelnd. Trotz dieses Defizits ist es schnell. Der birnenförmige Körper ist von blasenartigen Poren übersät aus dem es ein blau-graues Gas ausstößt, das jeden, der das Gas einatmet sofort mit dem C-Virus infiziert und tötet. Danach reanimieren seine Opfer zu Zombies.[1]

Wenn man Lepotitsa zu nah kommt ergreift die Kreatur sein Opfer mit beiden Händen. Sollte man sich aus der Umklammerung nicht befreien können, wird Lepotitsa seinen Mund öffnen und die lange, blaue Zunge in den Hals des Opfers rammen. Das Opfer fällt zu Boden, bekommt Krämpfe und wird sterben. Kurz darauf mutiert er/sie zu einem Zombie.

Es könnte sein, dass die Poren des Lepotitsa eine Art Evolution dieser Kreatur ist oder die letzte Stufe der Mutation, da Helena und Leon diese Kreatur im Ursprungszustand im Flugzeug nach China begegnen, wo es während des "Wachsens" keine Poren aufweist. Erst wenn es vollständig ist, sind die Poren vorhanden. [2] Diese Transformation ist ähnlich wie die aller Chrysalid Kreaturen. So ist es durchaus denkbar, dass dieses Wesen nur eine weitere andere Form der Chrysaliden ist.


GeschichteBearbeiten

Lepotitsa war aller Wahrscheinlichkeit nach Ursprung des Virus Ausbruchs in Tall Oaks.[3] [4]Helena und Leon begegneten diesem Wesen in der Tall Oaks Kathedrale, als es aus der versteckten Kammer unter dem Altar der Kirche kam und begann alle anwesenden Zivilisten zu infizieren. Beide Agenten versuchten alles, um zu verhindern, dass das Lepotitsa es schaffte die Leute in Zombies zu verwandeln. Diese Umstände und die Anmerkungen von Liz' Vater in der Ivy Universitätgaben den Schluss, dass dieses Wesen die Infektion auslöste. Ein weiteres dieser Wesen begegneten Leon und Helena in dem Cockpit des Flugzeugs, mit dem sie nach China flogen. Die Kreatur war hartnäckig und folgte den Agenten bis in die Gepäckabteilung, wo diese gerade dabei waren ein Leck zu schließen, damit das Flugzeug nicht abstürzte. Da sie sich nicht anders zu helfen wissen, werfen sie Lepotitsa aus dem Flugzeug indem sie die Ladeluke öffnen. Später finden Jake Muller und Sherry Birkin dessen Kadaver, umgeben von Zombies.

Die Kreatur wurde von Derek C. Simmons mit seinen Wissenschaftlern als vollständige Mutation von den Chrysaliden erschaffen. Es entstand bei dem Versuch Ada Wong zu erschaffen, wurde dann aber als Fehlversuch gewertet.


EntstehungBearbeiten

Indem er den Lepotitsa schuf, sagte der Kunstdirektor Tomonori Takano, versuchte er sich sich anzustrengten sicherzustellen, dass es weniger aktiv aggressiv und mehr aktiver ansteckend und schrecklich aussehen sollte. Seine Gestalt (Form) und Design wurden nach einer "birnenförmig" weiblichen Gestalt modelliert, weil es die "Mutter" der Zombies darstellen sollte, die es durch die Infektion erzeugt.


NotizenBearbeiten

  • Obwohl es nur aktiv in Leon und Helenas Kampagne erscheint (und ein toter Lepotitsa in Jake und Sherrys), wurde gesagt, dass dieses Wesen in den meisten Kampagnen erscheinen soll und im Großen und Ganzen eine direkte Ursache des Bio-Terrors im Spiel darstellt. Es wird als Mysterium bezeichnet, das das Spiel beeinflusst.
  • Das Zu-Stande-Bringen der Trophäe "Ich bevorzuge sie Lebendig" verlangt (erfordert), dass die Spieler den Lepotitsa in der Tall Oaks Kathedrale tötet, bevor es irgendwelche weiblichen Bürger töten kann.


GallerieBearbeiten







ReferenzenBearbeiten

  1. Lepotitsa (Akte)
  2. Resident Evil 6 E3 2012 Trailer
  3. Biohazard 6, Lepotitsa [1]
  4. Resident Evil 6, Dev. Roundtable [2]
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.