Fandom


(Kategorien hinzufügen)
Zeile 24: Zeile 24:
   
 
Eine leicht modifizierte Variante von dieser [[Bio Organische Waffe|B.O.W]]. wurde von [[Tricell]], als Antwort auf die hohe Licker Nachfrage auf dem Schwarzmarkt, geschaffen. Gewöhnlich wurden sie von reichen Terroristen, wegen ihrer Widerstandsfähigkeit und ihre Intilligenz gekauft. Diese Licker Variante wurde durch die Injektion des [[Progenitor-Virus]] in einen Standard Licker entwickelt, um ihr evolutionäres Potential zu verbessern. Während dies nicht das sichtbare Problem, dass alle Licker teilen, lösen konnte, verbesserte es etwas ihren Gehör- und Geschmackssinn und gab ihnen die Fähigkeit sich fortzupflanzen. Der erweiterte Version begegnete [[Chris Redfield]] und [[Sheva Alomar]] in dem [[Uroboros Labor]]. Im ersten Resident Evil Film erscheint diese Mutation, wenn der Licker ein lebendes Opfer, dass mit dem [[T-Virus]] infiziert ist, frisst.
 
Eine leicht modifizierte Variante von dieser [[Bio Organische Waffe|B.O.W]]. wurde von [[Tricell]], als Antwort auf die hohe Licker Nachfrage auf dem Schwarzmarkt, geschaffen. Gewöhnlich wurden sie von reichen Terroristen, wegen ihrer Widerstandsfähigkeit und ihre Intilligenz gekauft. Diese Licker Variante wurde durch die Injektion des [[Progenitor-Virus]] in einen Standard Licker entwickelt, um ihr evolutionäres Potential zu verbessern. Während dies nicht das sichtbare Problem, dass alle Licker teilen, lösen konnte, verbesserte es etwas ihren Gehör- und Geschmackssinn und gab ihnen die Fähigkeit sich fortzupflanzen. Der erweiterte Version begegnete [[Chris Redfield]] und [[Sheva Alomar]] in dem [[Uroboros Labor]]. Im ersten Resident Evil Film erscheint diese Mutation, wenn der Licker ein lebendes Opfer, dass mit dem [[T-Virus]] infiziert ist, frisst.
  +
[[Kategorie:Kreaturen]]
  +
[[Kategorie:Bio Organische Waffen]]
  +
[[Kategorie:Resident Evil 1]]
  +
[[Kategorie:Resident Evil 2]]
  +
[[Kategorie:Umbrella Chronicles]]
  +
[[Kategorie:Resident Evil 2 Kreaturen]]
  +
[[Kategorie:Darkside Chronicles]]
  +
[[Kategorie:Umbrella Chronicles Kreaturen]]
  +
[[Kategorie:Resident Evil Deck Building Game Cards]]
  +
[[Kategorie:Resident Evil Outbreak]]
  +
[[Kategorie:Operation Raccoon City]]
  +
[[Kategorie:Operation Raccoon City Kreatuen]]
  +
[[Kategorie:Outbreak Kreaturen]]
  +
[[Kategorie:Damnation]]

Version vom 8. April 2012, 17:00 Uhr

Datei:Resh resurvivor criatura licker.jpg
Der Licker ist eine Mutation, die von der Umbrella Corporation mit Hilfe des T-Virus erschaffen wurde. Ihren Namen haben diese Monster aufgrund ihrer langen Zunge. Ihren ersten Auftritt haben die Licker in dem Spiel Resident Evil 2. Eine modifizierte Version erschien in Resident Evil 5.
Evolved Licker

Ein Licker

Trivia

  • Lickers entstehen dadurch, dass Menschen eine erhebliche Mutation durch den T-Virus durchleben indem dieser in lebendes Hirn-Gewebe injiziert wird.
  • Sie haben eine lange Zunge, welche als eine tödliche Waffe benutzt werden kann, zudem besitzen sie lange Klauen.
  • Erhöhte Muskelmasse und Beweglichkeit erlauben es ihnen hoch und weit zu springen, auf allen Vieren zu rennen und Wände hinauf zu klettern.
  • Sie können durch ihr Fehlen von Haut und ihr sichtbares Gehirn erkannt werden.
  • Ihren Seh-Sinn haben sie komplett verloren, was sie dazu zwingt ihre Beute mit Hilfe ihres Gehörs zu verfolgen.
  • Sie neigen auch dazu in Gruppen zu jagen, was ihnen erlaubt ihre Opfer zu umzingeln.
  • Dieses Anzeichen von Intelligenz ist teilweise besorgniserregend, da es zeigt, dass Lickers gegenüber Zombies mentale Fähigkeiten entwickelt haben.

Andere Formen

Licker ß

Lickerb (1)




Eine leicht modifizierte Variante von dieser B.O.W. wurde von Tricell, als Antwort auf die hohe Licker Nachfrage auf dem Schwarzmarkt, geschaffen. Gewöhnlich wurden sie von reichen Terroristen, wegen ihrer Widerstandsfähigkeit und ihre Intilligenz gekauft. Diese Licker Variante wurde durch die Injektion des Progenitor-Virus in einen Standard Licker entwickelt, um ihr evolutionäres Potential zu verbessern. Während dies nicht das sichtbare Problem, dass alle Licker teilen, lösen konnte, verbesserte es etwas ihren Gehör- und Geschmackssinn und gab ihnen die Fähigkeit sich fortzupflanzen. Der erweiterte Version begegnete Chris Redfield und Sheva Alomar in dem Uroboros Labor. Im ersten Resident Evil Film erscheint diese Mutation, wenn der Licker ein lebendes Opfer, dass mit dem T-Virus infiziert ist, frisst.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.