FANDOM



Achtung! Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst dem Resident Evil Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.



Die STAGLA Tankstelle befand sich unweit des Rathauses von Raccoon City. Sie war Schauplatz in Resident Evil 3: Nemesis, aber auch in Resident Evil: Operation Raccoon City, wobei sie dort ein völlig neues Erscheinungsbild erhielt und von allen Seiten erreichbar und sehr viel größer war. Ebenfalls hatte sie einen kleinen Auftritt in Tall Oaks. Das war dann aber eine andere Tankstelle.


Resident Evil 3Bearbeiten

Jill Valentine muss zur Tankstelle, um sich Maschinenöl zu besorgen, das sie für die Inbetriebnahme der defekten Straßenbahn brauchte. Das Tor zum Büro war allerdings verschlossen. Eine Rostige Kurbel war von Nöten und noch ein Schraubenschlüssel, um das Tor schließlich zu öffnen.

Doch nicht nur Jill verirrte sich in die Tankstelle. Auch der Verräter Nicholai Zinoviev und Jill's Kampfgefährte und neuer Vertrauter Carlos Oliveira, der Jill beim Kampf gegen eine ganze Horde an Zombies unterstützte, damit sie in Ruhe das Öl holen konnte.

Allerdings kommt es dabei zu einer gewaltigen Explosion in der Werkstatt der Tankstelle. Jill und Carlos können nur mit Mühe und Not entkommen. Die Tankstelle wird dabei vollkommen zerstört.


Operation Raccoon CityBearbeiten

Hier spielt die Tankstelle eher eine untergeordnete Rolle. Sie ist zwar größer und beleuchteter als in RE3, doch kann man sie selbst nicht betreten. Allerdings tummeln sich hier nicht nur Unmengen an Hunter, sondern im Mehrspieler-Modus auch noch einige Mr.X, die Jagd auf die Protagonisten machen.

Dabei ist die STAGLA Tankstelle nur ein schöner Hintergrund, die ebenfalls in Flammen aufgeht.

Ein Gadget, dass man auch in RE6 mit der dortigen Tankstelle machte.


GalerieBearbeiten




Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.