Fandom


(Zeilen zusammengefasst, das Wort „Virus“ in Neutrum geändert.)
Zeile 1: Zeile 1:
Der T-Virus (Tyrant-Virus) ist eine biologische Waffe, von der Umbrella Corporation.
+
[[Datei:T_Virus.jpg|thumb|176px|Serum mit T-Virus]]
  +
Das T-Virus (Tyrant-Virus) ist eine biologische Waffe, die von der Umbrella Corporation hergestellt wird. Es ist in der Lage, tote Zellen zum Leben zu erwecken, jedoch mit einem Nebeneffekt, der jedes ''gesunde'' Lebewesen betrifft. Es lässt zwar die Zellen schneller heilen, schwächt aber das Reaktions- und Denkvermögen deutlich. Der Infizierte geht nur dem primitivsten Bedürfnis nach – dem Bedürfnis nach Nahrung. Im Film ist das bei Tieren anders: Sie sind noch genau so schnell wie sonst, was sie gefährlicher als infizierte Menschen macht.
   
Er ist in der Lage tote Zellen zum Leben zu erwecken, jedoch mit einem Nebeneffekt, der jedes '''gesunde'''[[Datei:T_Virus.jpg|thumb|176px|Der T-Virus]] Lebewesen
+
Entwickelt wurde das T-Virus von Dr. Ashford. Es war eigentlich als Wundermittel gedacht. Seine Tochter hat eine Behinderung, wegen der sie sich im Rollstuhl fortbewegen musste. Dr. Ashford entwickelte das T-Virus und infizierte seine Tochter damit. Sie war geheilt und konnte normal laufen. Allerdings wollte die Umbrella Corporation das T-Virus als Waffe benutzen und experimentierte herum.
   
betrifft. Er lässt zwar die Zellen schneller heilen, schwächt aber das Reaktions- und Denk-
+
Es wurde zwar ein Antiserum entwickelt, jedoch muss jemand, der sich mit dem T-Virus infiziert hat, innerhalb einer bestimmten Frist geimpft werden, da sonst das Antiserum nicht mehr wirkt. In der Videospiel-Reihe wurde das T-Virus von William Birkin entwickelt. Es kam zum ersten Mal in Resident Evil 2 auf.
   
vermögen deutlich. Der Infizierte geht nur nach dem primitivsten Bedürfnis: "Das Bedürfnis nach Nahrung".
+
Es gibt auch noch ein weiteres Virus, das um einiges grausamer ist, das G-Virus.
 
In dem Film ist das bei Tieren anders. Sie sind noch genau so schnell wie sonst. Das macht sie gefährlicher,
 
 
als infizierte Menschen. Entwickelt wurde der T-Virus von Dr. Ashford. Er war eigentlich gedacht als Wunder-
 
 
mittel zu dienen. Seine Tochter hat eine Behinderung (Sie musste sich im Rollstuhl fortbewegen).
 
 
Dr. Ashford entwickelte den T-Virus und infizierte seine Tochter damit. Sie war geheilt und konnte normal laufen.
 
 
Allerdings wollte die Umbrella Corporation den T-Virus als Waffe benutzen und experimentierte herum.
 
 
Es wurde zwar ein Antiserum entwickelt, jedoch muss der, der mit dem T-Virus infiziert ist in einer bestimmten
 
 
Frist geimpft werden, da sonst das Antiserum auch nichts mehr bringt. In der Videospiel-Reihe wurde der T-Virus von William Birkin entwickelt. Er kam zum ersten mal in Resident Evil 2 auf.
 
 
 
 
Es gibt auch noch ein einen weiteren Virus, der um einiges grausamer ist. Der "G-Virus".
 
 
[[Kategorie:t virus]]
 
[[Kategorie:t virus]]
 
[[Kategorie:infektion]]
 
[[Kategorie:infektion]]

Version vom 11. Oktober 2010, 18:22 Uhr

Datei:T Virus.jpg

Das T-Virus (Tyrant-Virus) ist eine biologische Waffe, die von der Umbrella Corporation hergestellt wird. Es ist in der Lage, tote Zellen zum Leben zu erwecken, jedoch mit einem Nebeneffekt, der jedes gesunde Lebewesen betrifft. Es lässt zwar die Zellen schneller heilen, schwächt aber das Reaktions- und Denkvermögen deutlich. Der Infizierte geht nur dem primitivsten Bedürfnis nach – dem Bedürfnis nach Nahrung. Im Film ist das bei Tieren anders: Sie sind noch genau so schnell wie sonst, was sie gefährlicher als infizierte Menschen macht.

Entwickelt wurde das T-Virus von Dr. Ashford. Es war eigentlich als Wundermittel gedacht. Seine Tochter hat eine Behinderung, wegen der sie sich im Rollstuhl fortbewegen musste. Dr. Ashford entwickelte das T-Virus und infizierte seine Tochter damit. Sie war geheilt und konnte normal laufen. Allerdings wollte die Umbrella Corporation das T-Virus als Waffe benutzen und experimentierte herum.

Es wurde zwar ein Antiserum entwickelt, jedoch muss jemand, der sich mit dem T-Virus infiziert hat, innerhalb einer bestimmten Frist geimpft werden, da sonst das Antiserum nicht mehr wirkt. In der Videospiel-Reihe wurde das T-Virus von William Birkin entwickelt. Es kam zum ersten Mal in Resident Evil 2 auf.

Es gibt auch noch ein weiteres Virus, das um einiges grausamer ist, das G-Virus.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.