FANDOM



Das Tagebuch eines Söldners ist ein Dokument aus Resident Evil 3: Nemesis. Datiert wird es als Dokument Nr.8. (Nimmt man die Dokumente in der genauen Reihenfolge erhält man Jill's Tagebuch.


DokumentBearbeiten

1. September
Nach sechs Monaten intensiven
Trainings ist mein Körper wieder
in Bestform.
Ich war ein guter Soldat, doch
man befahl meine Hinrichtung
ohne dass es einen Grund gab.
Ich wurde gefoltert und
gezwungen, eine Falschaussage zu
machen.
Doch am Morgen der Execution
geschah ein Wunder. Die Firma
hat mir rausgeholfen und mir
ein zweites Leben geschenkt.
Umbrella hält eine eigene para-
militärische Einheit aufrecht,
um kollektiven Terrorismus und
VIP-Hörigkeit entgegenzuwirken.
Außerdem gibt es Nachtwächter,
die darauf spezialisiert sind,
Probleme zu beheben, die durch
illegale Produkte entstehen.
Zur Zeit gehöre ich zu den
zuletzt genannten.
15.September
Ich habe meinen Urlaub abge-
brochen und bin ins Hauptsquar-
tier zurückgekehrt. Es sieht
aus, als wäre meine UBCS-Ein
heit einberufen worden.
28. September
Es dämmert zwar schon, aber der
nächtliche Alptraum sitzt uns
noch in den Knochen. Es gibt
hier keinerlei Vorräte.
Die Untoten streifen durch die
Straßen und verzehren das
Fleisch der Lebenden.
Wenn ich noch einmal die Wahl
hätte, würde ich die Exekution
vorziehen. An die Wand gestellt
zu werden, ist im Vergleich zu
diesem Ort eine himmlische
Erlösung.
Ich habe beschlossen, selbst
den Abzug zu betätigen. Hoffent-
lich steht mein toter Körper
nicht wieder auf.


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.