Fandom


Typ- 2 Las PlagasBearbeiten

Enstehung und FunktionBearbeiten

Typ-2 Las Plagas ( spanisch für die Plagen) ist die verbesserte Version von Typ 1. Nachdem Leon Kennedy in Resident evil 4 Lord Osmund Sadler besiegt hatte, konnte eine von Albert Wesker beauftragte  Spionin namens Ada Wong  die genetische Probe des Ur-Las Plagas an sich nehmen. Wesker und Tricell Forscher begannen dann sofort mit denen für eine effektive Nutzung als Biowaffe dringend benötigten Modifikationen. Schwerpunkte waren vorallem: Verkürzung der Assimilierung und des Wachstums. Bei Typ-1 erfolgte die Infizierung über zuvor von Hand implantierte Eier was äusserst langwierig war da zwischen Wachstum und Assimilierung oft mehrere Tage wenn nicht Wochen dazwischen lagen, was bei einer Biowaffe die schnell einsatzbereit sein musste nicht tragbar war. Ausserdem wurde die Unabhängigkeit erhöht indem man die Parasiten nicht wie vorher einem spezziellen Kontroll-Plaga unterordnete wie genau allerdings Albert Wesker die Infizierten kontrollierte ist nicht bekannt, möglicherweise aber durch genetische oder geistige Manipulationen. Die Widerstands-und Schmerzresistenz wurde gegenüber Typ-1 kaum erhöht allerdings scheint die Körperliche Stärke angehoben worden zu sein.

InfizierungBearbeiten

Wie bereits erwähnt wurde die Infizierung deutlich beschleunigt. Bei Typ-2 wird von den Infizierten selbst ein bereits ausgewachsener Parasit Oral   (über den Mund) eingeführt. Der Ableger kämpft sich  durch die Speiseröhre in Richtung Rückenmark wo er sich dann an das zentrale Nervensystem anhängt und inerhalb weniger Sekunden die Kontrolle übernimmt. Das Ganze ist ein für das Opfer sehr schmerzvoller Prozess da der Parasit auf dem Weg zur Wirbelsäule die Speiseröhre zerfetzt. Die Assimilierung erfolgt extrem schnell etwa nach 2 Minuten es wurden aber auch schon Tests mit bis zu 20 Sekunden durchgeführt. Der Infizierte richtet sich danach auf, verkrampft und mit starkem Blutfluß aus Augen, Ohren und Nase, die Haut wird bleich und die Iris blutig rot.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.